Schweres Heimspiel für Geiseltaler Wölfe

Am kommenden Samstag erwarten die Wölfe den SK Markranstädt. Mit den Randleipzigern kommt einer der Staffelfavoriten ins Geiseltal. Bisher konnten sich die Wölfe mit den City-Cobras nur im Pokal und in den Aufstiegsturnieren zur 1. Bundesliga messen. Diese Vergleiche konnten die Geiseltaler bisher immer für sich entscheiden. Doch dieses Mal sind die Voraussetzungen anders. Die Gäste hatten bisher nur 2 Heimspiele, die sie souverän gewinnen konnten, zählen aber zu den spielstärksten Teams der Liga. Mit Tobias Schröter und Sebastian Hartmann haben sie zwei Hochkaräter in ihren Reihen, die in den letzten Jahren in ihrer Liga immer unter den Top-10 Spielern waren. Die Wölfe sind also vorgewarnt. Sie brauchen unbedingt einen Sieg,nach 2 Auswärtsniederlagen und einem Heimsieg, um nicht den Anschluss nach oben zu verlieren! Der Kader der Wölfe ist komplett, alle Spieler brennen auf ihren Einsatz. Schade, dass bei diesem Kracher nur wenige Zuschauer zugelassen sind. In normalen Zeiten wäre die „Hütte“ bei so einem Match mit Sicherheit voll gewesen.

Andreas Kühn

Verbundene Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen