Suchen


Nächste Termine


24.12.15
[Allgemein] Weihnachten

31.12.15
[Allgemein] Silvester

Sponsoren


BUE-Anlagentechnik

Saalesparkasse

Mitteldeutsche Umwelt- und Entsorgung GmbH

© SV Geiseltal Mücheln e.V. - 2015
28 . Januar . 2016

Pokalhammer für Geiseltaler Wölfe


Im Achtelfinale des DKBC-Pokals müssen die Geiseltaler zum KC Schwabsberg. Mit den Schwabsbergern haben die Geiseltaler einen dicken Brocken erwischt. Der amtierende Deutsche Vizemeister und Vize-Europapokalsieger dürfte schwer zu schlagen sein, zumal es ja auch noch ein Heimspiel für die Schwaben ist. Wie stark die Schwabsbergers sind, hatte jüngst der ungeschlagene Spitzenreiter der 1.Bundesliga SKC Staffelstein zu spüren bekommen. Mit einer Niederlage wurden die Oberfranken wieder nach Hause geschickt.
Zum Schwabsberger Kader gehören aktuell 3 Deutsche Nationalspieler und mit Reiner Buschow ein ehemaliger Nationalspieler. Bei der Leistungsdichte der Gastgeber wird es für die Wölfe sehr schwer werden, zumal ihr zweitbester Auswärtsspieler, Matthias Noack, immer noch verletzt ist. Auch wenn die Chance auf ein Weiterkommen sehr gering ist, fahren die Wölfe hochmotiviert nach Schwabsberg, bekanntlich ist ja im Pokal alles möglich!

Andreas Kühn

Es sind 0 Kommentare zu diesem Artikel vorhanden
21 . Januar . 2016

Heimspiel für Geiseltaler Wölfe


Am Samstag um 14 Uhr erwarten die Geiseltaler Wölfe die Mannschaft vom SV Senftenberg. Im Hinspiel haben die Brandenburger den Wölfen das Leben ganz schön schwer gemacht. Der 6:2 Sieg sah deutlicher aus, als er in Wirklichkeit war. Mit einem famosen Endspurt der Senftenberger stand der Erfolg der Wölfe auf Messers Schneide. Dieses Mal wollen die Wölfe es besser machen. Mannschaftsleiter Andreas Kühn stehen zwar immer noch nicht alle Leistungsträger zur Verfügung, aber zu Hause sind die Wölfe immer gut aufgestellt und konnten ihre Heimstärke unter Beweis stellen. Seit über 4 Jahren haben sie kein Heimspiel mehr verloren!
Wir freuen uns über jeden Zuschauer, der uns hilft unser großes Ziel Staffelsieg zu verwirklichen!

Andreas Kühn

Es sind 0 Kommentare zu diesem Artikel vorhanden
18 . Januar . 2016

Unentschieden im Spitzenspiel


Die Geiseltaler Tabellenführer mussten im Spitzenspiel zum Tabellenzweiten TUS Leitzkau. Das spielerische Niveau war nicht das Beste, aber das Spiel selbst war an Spannung kaum zu überbieten. Mit den letzten Würfen konnten die Geiseltaler Wölfe noch einen Auswärtspunkt retten.
Weiterlesen

Es sind 0 Kommentare zu diesem Artikel vorhanden
14 . Januar . 2016

Geiseltaler Wölfe zum Spitzenspiel nach Leitzkau


Am kommenden Samstag müssen die Wölfe zum aktuellen Tabellenzweiten TUS Leitzkau. Das ist bereits das 3.Rudeltreffen in der laufenden Saison. Bisher konnten die Geiseltaler die Leitzkauer Wölfe 2mal (Pokal+Liga) klar besiegen, allerdings beide Spiele in Mücheln. In Leitzkau werden die Karten neu gemischt. Die Leitzkauer Wölfe sind in dieser Saison zu Hause noch ungeschlagen. Die Geiseltaler Wölfe haben aber in dieser Saison noch kein Spiel verloren. Gelingt es nun den Leitzkauern die Saisonentscheidung weiter hinaus zu schieben?
Leider müssen die Geiseltaler Wölfe immer noch verletzungsbedingt auf ihren zweitbesten Mann Matthias Noack verzichten, aber mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung müsste das zu kompensieren sein.
Das wird für alle Kegelfans ein Leckerbissen werden! Beide Mannschaften sind hochmotiviert und werden um jeden Punkt fighten.

Andreas Kühn

Es sind 0 Kommentare zu diesem Artikel vorhanden
11 . Januar . 2016

Siegeszug der Wölfe hält an


Im ersten Spiel im neuen Jahr hatten die Geiseltaler Wölfe den ESV Lok Cottbus zu Gast. Die Hausherren konnten nahtlos an ihre vergangenen Heimspiele anknüpfen und siegten klar mit 8:0 Punkten. Diese Überlegenheit spiegelte sich auch in den erspielten Leistungspunkten wieder. Hier dominierten die Wölfe mit 3640 zu 3324 Punkten.
Bereits der 1. Durchgang hielt sich schadlos. Hier spielte Andreas Fritsche (642)gewohnt zuverlässig sein Programm ab und gewann 4:0 gegen Ulrich Meißner (565). Alexander Weber (544) fand nicht so richtig in sein Spiel gewann aber trotzdem sein Match gegen Jürgen Schur (527) mit 3:1 Sätzen. Mücheln ging mit 2:0 Sätzen in Führung.
Das Geiseltaler Mittelpaar machte dann den Sack zu. Beide Wölfe gewannen ihre Duelle und bauten den Vorsprung auf 4:0 Punkte aus. Reiner Hey (601) wusste zu überzeugen und gewann mit 3:1 Sätzen gegen Lothar Herrmann (529). Andreas Kühn (612) hatte es da schon schwerer und gewann nach einem spannenden Kampf mit 2,5:1,5 Sätzen gegen Dietmar Krone (587), der eine neue persönliche Bestleistung erspielte.
Für die Geiseltaler Schlussstarter ging es nur noch um ein gutes Resultat. Beide wurden den Anforderungen gerecht und erzielten diese. Sven Tränkler biss die Zähne zusammen und erspielte trotz leichter Blessuren mit 650 Punkten den Tagesbestwert und gewann sein Match gegen Detlef Hass (545) mit 4:0 Punkten. Florian Erdmann (591) gestaltete sein Match spannender. Er gewann gegen Wolfgang Roick (571) mit 2,5:1,5 Punkten.
Die Wölfe bleiben weiter Tabellenerster und müssen nächste Woche zum Ligakracher zum Tabellenzweiten TUS Leitzkau.

Andreas Kühn

Es sind 0 Kommentare zu diesem Artikel vorhanden

Unterstützer


Der SV Geiseltal bedankt sich bei seinen Sponsoren.