Suchen


Nächste Termine


24.12.15
[Allgemein] Weihnachten

31.12.15
[Allgemein] Silvester

Sponsoren


BUE-Anlagentechnik

Saalesparkasse

Mitteldeutsche Umwelt- und Entsorgung GmbH

© SV Geiseltal Mücheln e.V. - 2015
18 . Januar . 2016

Unentschieden im Spitzenspiel


Die Geiseltaler Tabellenführer mussten im Spitzenspiel zum Tabellenzweiten TUS Leitzkau. Das spielerische Niveau war nicht das Beste, aber das Spiel selbst war an Spannung kaum zu überbieten. Mit den letzten Würfen konnten die Geiseltaler Wölfe noch einen Auswärtspunkt retten.
Weiterlesen

Es sind 0 Kommentare zu diesem Artikel vorhanden
14 . Januar . 2016

Geiseltaler Wölfe zum Spitzenspiel nach Leitzkau


Am kommenden Samstag müssen die Wölfe zum aktuellen Tabellenzweiten TUS Leitzkau. Das ist bereits das 3.Rudeltreffen in der laufenden Saison. Bisher konnten die Geiseltaler die Leitzkauer Wölfe 2mal (Pokal+Liga) klar besiegen, allerdings beide Spiele in Mücheln. In Leitzkau werden die Karten neu gemischt. Die Leitzkauer Wölfe sind in dieser Saison zu Hause noch ungeschlagen. Die Geiseltaler Wölfe haben aber in dieser Saison noch kein Spiel verloren. Gelingt es nun den Leitzkauern die Saisonentscheidung weiter hinaus zu schieben?
Leider müssen die Geiseltaler Wölfe immer noch verletzungsbedingt auf ihren zweitbesten Mann Matthias Noack verzichten, aber mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung müsste das zu kompensieren sein.
Das wird für alle Kegelfans ein Leckerbissen werden! Beide Mannschaften sind hochmotiviert und werden um jeden Punkt fighten.

Andreas Kühn

Es sind 0 Kommentare zu diesem Artikel vorhanden
11 . Januar . 2016

Siegeszug der Wölfe hält an


Im ersten Spiel im neuen Jahr hatten die Geiseltaler Wölfe den ESV Lok Cottbus zu Gast. Die Hausherren konnten nahtlos an ihre vergangenen Heimspiele anknüpfen und siegten klar mit 8:0 Punkten. Diese Überlegenheit spiegelte sich auch in den erspielten Leistungspunkten wieder. Hier dominierten die Wölfe mit 3640 zu 3324 Punkten.
Bereits der 1. Durchgang hielt sich schadlos. Hier spielte Andreas Fritsche (642)gewohnt zuverlässig sein Programm ab und gewann 4:0 gegen Ulrich Meißner (565). Alexander Weber (544) fand nicht so richtig in sein Spiel gewann aber trotzdem sein Match gegen Jürgen Schur (527) mit 3:1 Sätzen. Mücheln ging mit 2:0 Sätzen in Führung.
Das Geiseltaler Mittelpaar machte dann den Sack zu. Beide Wölfe gewannen ihre Duelle und bauten den Vorsprung auf 4:0 Punkte aus. Reiner Hey (601) wusste zu überzeugen und gewann mit 3:1 Sätzen gegen Lothar Herrmann (529). Andreas Kühn (612) hatte es da schon schwerer und gewann nach einem spannenden Kampf mit 2,5:1,5 Sätzen gegen Dietmar Krone (587), der eine neue persönliche Bestleistung erspielte.
Für die Geiseltaler Schlussstarter ging es nur noch um ein gutes Resultat. Beide wurden den Anforderungen gerecht und erzielten diese. Sven Tränkler biss die Zähne zusammen und erspielte trotz leichter Blessuren mit 650 Punkten den Tagesbestwert und gewann sein Match gegen Detlef Hass (545) mit 4:0 Punkten. Florian Erdmann (591) gestaltete sein Match spannender. Er gewann gegen Wolfgang Roick (571) mit 2,5:1,5 Punkten.
Die Wölfe bleiben weiter Tabellenerster und müssen nächste Woche zum Ligakracher zum Tabellenzweiten TUS Leitzkau.

Andreas Kühn

Es sind 0 Kommentare zu diesem Artikel vorhanden
7 . Januar . 2016

Geiseltaler Wölfe starten ins neue Jahr


Am kommenden Samstag um 14 Uhr erwarten die Wölfe die Mannschaft vom ESV Lok Cottbus. Nach der Feiertagspause gilt es für die Geiseltaler wieder zur gewohnten Spielstärke zurück zu finden. Mit dem 7. Platzierten der aktuellen Saison kommt da der richtige Gegner. Die Brandenburger sind aber auf keinen Fall zu unterschätzen. Im Hinspiel in Cottbus haben sie den Wölfen ordentlich Dampf gemacht. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten haben sie noch ganz gut in die Saison gefunden.
Leider hat sich das Geiseltaler Lazarett noch nicht gelichtet und es stehen immer noch nicht alle Spieler wieder zur Verfügung. Da kommt das Heimspiel gerade recht, zu Hause ist ja bekanntlich die Leistungsdichte der Wölfe ziemlich groß.

Andreas Kühn

Es sind 0 Kommentare zu diesem Artikel vorhanden
17 . Dezember . 2015

Letztes Heimspiel für Geiseltaler Wölfe


Am kommenden Samstag haben die Geiseltaler Wölfe das letzte Heimspiel vor der Feiertagspause. Im nächsten Sachsen Anhalt Derby treffen sie auf den Schönebecker SV. Die Schönebecker nehmen momentan den 6.Tabellenplatz ein und brauchen jeden Punkt für den Klassenerhalt. Die Geiseltaler sind weiter ungeschlagen Tabellenführer und brauchen natürlich auch jeden Zähler, um am Ende der Spielzeit den 1.Platz zu belegen.
Die Müchelner plagen zwar einige Verletzungssorgen, aber der Kader ist so breit aufgestellt, dass diese zu Hause kompensiert werden können.
Beide Mannschaften freuen sich auf das Spiel und wollen den hoffentlich wieder zahlreichen Fans guten Kegelsport bieten.

Andreas Kühn

Es sind 0 Kommentare zu diesem Artikel vorhanden

Unterstützer


Der SV Geiseltal bedankt sich bei seinen Sponsoren.