Suchen


Nächste Termine


24.12.15
[Allgemein] Weihnachten

31.12.15
[Allgemein] Silvester

Sponsoren


BUE-Anlagentechnik

Saalesparkasse

Mitteldeutsche Umwelt- und Entsorgung GmbH

© SV Geiseltal Mücheln e.V. - 2015
7 . September . 2015

Geiseltaler Wölfe im DKBC-Pokal eine Runde weiter


In der 1.Runde mussten die Männer vom SV Geiseltal Mücheln zum Landespokalsieger Sachsen-Anhalt, Grün-Weiß Wörlitz.
Auf den nicht einfach zu spielenden Wörlitzer Bahnen, wurden die Wölfe ihrer Favoritenrolle gerecht und konnten sich mit 6:2 Punkten durchsetzen.
Die Wörlitzer setzten gleich im Startpaar ihre stärksten Spieler ein, doch die Geiseltaler setzten ebenfalls ihre Besten dagegen und legten damit einen guten Start hin.

Sven Tränkler (558) setzte sich gegen R.Wehrmann (542-Mannschaftsbestleistung) mit 3:1 Sätzen durch. Matze Noack (549) gegen J.Kutzer (527) gewann sein Duell gleichfalls mit 3:1 Sätzen. Somit gingen die Wölfe 2:0 in Führung.
Im Mittelpaar machten dann die Müchelner den Sack zu. Andreas Kühn (561-Tagesbestleistung) gewann gegen P.Walther (461) klar mit 4:0 Sätzen und Frank Pietsch (535) setzte sich auch mit 4:0 Sätzen durch. Die Wölfe lagen nun uneinholbar mit 4:0 Punkten und 14:2 Sätzen vorn.
Den abschließende 3.Durchgang konnten die Gastgeber für sich entscheiden. Die Müchelner Spieler kamen beide nicht richtig ins Spiel und mussten die Punkte abgeben. Für Wörlitz spielte T.Bölke (540) gegen Florian Erdmann (504) und gewann das Duell mit 2,5:1,5 Sätzen. Der 2.Wörlitzer T.Walther (521) gewann gegen Andreas Fritsche (503) mit 3:1.
So gingen die Paarungen 4:2 für die Geiseltaler aus. Das Mannschaftsresultat entschieden die Geiseltaler mit neuem Mannschaftsbahnrekord von 3210:3064 Punkten ebenfalls für sich. Endstand also 6:2 für den SV Geiseltal Mücheln.
Das Resultat stimmt, aber es gibt noch einiges zu tun, um bessere Einzelresultate zu erspielen, um dann auch in der am kommenden Wochenende beginnenden Spielserie ordentlich mitzuspielen.
Die Geiseltaler haben sich für die 2.Pokalrunde qualifiziert und können im Heimspiel gegen den TUS Leitzkau zeigen, wie weit sie im Pokal noch kommen können.

Andreas Kühn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstützer


Der SV Geiseltal bedankt sich bei seinen Sponsoren.