Suchen


Nächste Termine


24.12.15
[Allgemein] Weihnachten

31.12.15
[Allgemein] Silvester

Sponsoren


BUE-Anlagentechnik

Saalesparkasse

Mitteldeutsche Umwelt- und Entsorgung GmbH

© SV Geiseltal Mücheln e.V. - 2015

Die Vereinsgeschichte

Am 12. September 1919 wurde in der Stadt Mücheln der „Sportklub Mücheln“ gegründet. Damals widmete man sich ausschließlich dem Fußballsport und der Leichtathletik. Der Verein hatte im Oktober bereits 70 Mitglieder.

Ab September nahm man mit fünf Mannschaften am Punktspielbetrieb teil. Außer dem Sportklub Mücheln existierte noch ein weiterer Sportverein der Anhaltinischen Kohlewerke. Darüber gibt es leider keine Aufzeichnungen mehr. Im September 1921 vereinigten sich beide Vereine unter dem gemeinsamen Namen „Sportring Mücheln“. 1947 wurde aus „Sportring Mücheln“ „Aktivist Mücheln“. Nach der Gründung der „BSG Aktivist“ (01.10.1948), Trägerbetrieb war das Braunkohlewerk. schloss man sich 1950 der „BSG Aktivist Geiseital“ an.

Als nunmehr einziger Verein der Stadt gliederten sich noch weitere eigenständige Vereine der „BSG Aktivist Geiseltal“ an. So waren das die Sektionen Kegeln, Hallenradsport, Handball, Turnen /Gymnastik, Schach und die allgemeinen Sportgruppen.
1949 /50 wurde im Ortsteil Eptingen der Parksportplatz gebaut. Es entstand ein Sportlerheim mit Sozialtrakt, eine Gaststätte mit Saal und eine Vierbahnen-Kegelanlage. Leider musste diese Sportanlage 1970 der Auskohlung weichen. So schufen sich die Sportler ab 1969 mit finanzieller Unterstützung des Trägerbetriebes BKW Geiseltal und mit Mitteln aus Lotto und Toto in mehr als 100 000 NAW – Stunden ein modernes Sportzentrum mit Fußballstadion, Sporthalle, Sechs-Bahnen-Kegelsportstätte mit Gaststätte, Anlagen für Leichtathletik sowie einem Sportlerheim mit Gastronomie und Sozialeinrichtungen.

Mit bis zu 900 Sporttreibenden konnte sich die BSG Aktivist Geiseltal zu einer der größten Betriebssportgemeinschaften entwickeln. Als sich die Wende um 1990 abzeichnete, begann sich auch in Mücheln der Sport neu zu organisieren. So bildeten die Sektionen Hallenradsport und Fußball eigene Vereine. Für die verbliebenen Sektionen erfolgte 1991 eine Namensänderung in „SV Geiseltal Mücheln e.V.“, nachdem der Hauptsponsor BKK Geiseltal wegfiel.
Ab 1999 sind 400 Sportler in den Vereinen Kegeln, Handball, Schach, Turnen / Gymnastik und der allgemeinen Sportgruppen mit Leichtathletik, Basketball, Volleyball und Prellball registriert.

Aktuelle Zahlen

Mitglieder: 268 (31 Kinder / Jugendliche U 18 und 255 Erwachsene)

  • Basketball: 8
  • Gymnastik: 84
  • Handball: 67
  • Kegeln: 84
  • Prellball: 15
  • Volleyball: 15
  • Yoga: 13

 

Unterstützer


Der SV Geiseltal bedankt sich bei seinen Sponsoren.