Suchen


Nächste Termine


24.12.15
[Allgemein] Weihnachten

31.12.15
[Allgemein] Silvester

Sponsoren


BUE-Anlagentechnik

Saalesparkasse

Mitteldeutsche Umwelt- und Entsorgung GmbH

© SV Geiseltal Mücheln e.V. - 2015
25 . Januar . 2015

Bittere Niederlage


Im vorgezogen Bundesligaspiel des 13.Spieltages mussten die Geiseltaler zum KTV Zeulenroda. Die Thüringer wollten sich unbedingt für die letzten 3 Niederlagen revanchieren, was ihnen auch gelang. Mit 5810 zu 5799 Punkten mussten sich die Geiseltaler knapp geschlagen geben.

Es war ein sehr spannendes Spiel, in dem es keiner der beiden Mannschaften gelang sich abzusetzen.

Der 1.Durchgang bot klasse Kegelsport. Nach harten Fight konnten sich die die Wölfe mit 35 Punkten in Führung bringen. Die beiden Müchelner Andreas Kühn 1026 (Tagesbestleistung) und Frank Pietsch 1004 Punkte wussten zu überzeugen. Aber auch die Zeulenrodaer L.Heinig 1002 (Mannschaftsbester) und R.Hahn 991 Punkte, boten eine ansprechende Leistung.

Im zweiten Durchgang blieb es genauso spannend. Hier spielten für die Wölfe R.Hey 946 und Matthias Schmidt 955 Punkte. Für Zeulenroda traten an R.Wagner 932 und M.Lauterlein 982 Punkte. Der Geiseltaler Vorsprung schmolz auf 24 Zähler.

Durchgang 3 war dann in Sachen Spannung kaum noch zu überbieten. Bahn 1 plus 21 Geiseltal. Auf der 2. Bahn kippte das Spiel zugunsten der Thüringer , plus 21 für Zeulenroda. Nach der 3.Bahn waren die Wölfe zurück, plus 5 für sie. Am Ende reichte es dann doch noch für Zeulenroda. Die Geiseltaler A.Fritsche 950 und F.Erdmann 918 Punkte konnten leider ihr Leistungsvermögen nicht ausschöpfen. Für Zeulenroda spielten T.Funk 958 und N.Wiesenberg 945 Punkte.

Durch diese Niederlage ist der Meisterzug für die Geiseltaler abgefahren. Nun gilt es noch mal alle Reserven zu mobilisieren, um am Ende nicht mit leeren Händen dazustehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstützer


Der SV Geiseltal bedankt sich bei seinen Sponsoren.