Suchen


Nächste Termine


24.12.15
[Allgemein] Weihnachten

31.12.15
[Allgemein] Silvester

Sponsoren


BUE-Anlagentechnik

Saalesparkasse

Mitteldeutsche Umwelt- und Entsorgung GmbH

© SV Geiseltal Mücheln e.V. - 2015
19 . März . 2018

Auswärtsniederlage für Geiseltaler Wölfe


Im letzten Auswärtsspiel mussten die Geiseltaler Wölfe beim ESV Lok Elsterwerda antreten. Für die Wölfe war es ein schweres Spiel, ersatzgeschwächt und ein stark aufspielender Gegner, brachten den Geiseltalern die 2.Niederlage in der Saison ein. Mit 7:1 (3536:3397) ging der Sieg verdient an die Gastgeber.

Der erste Durchgang verlief noch relativ ausgeglichen. Andreas Fritsche (598) holte mit 3:1 Sätzen den Mannschaftspunkt gegen Hannes Meske (571). Lars Fechner, in seinem 1. Einsatz für die 1. Mannschaft, spielte mit 568 Punkten solide musste sich aber trotz 2:2 Sätzen auf Grund des schlechteren Endresultates Uwe Scheibe, der mit 626 Punkten Tagesbestleistung spielte, geschlagen geben. So stand es ausgeglichen 1:1 und die Brandenburger hatten einen Vorsprung von 31 Zählern.

Jetzt sollte im 2. Durchgang die Wende für die Wölfe kommen. Aber die Gastgeber ließen nicht locker und konnten den Vorsprung noch ausbauen. Sven Tränkler (602) musste sich in einem packenden Duell Martin Exner (617) mit 3:1 Sätzen geschlagen geben. Sein Partner Andreas Kühn (546) verlor ebenfalls mit 1:3 gegen Stefan Kläber (578). So stand es 3:1 für die Elsterwerdaer und ihr Plus betrug 78 Zähler.

Leider fand der Schlussdurchgang der Wölfe auch nicht richtig ins Spiel. Beide Starter verloren ihr Match. Max Mittag (544) mit 1:3 gegen Benjamin Kube (581) und Florian Erdmann (539) sielte 2:2 gegen Sven Seiffert (563) und verlor damit wegen des schlechteren Endresultates.

Nun gilt es für die Wölfe im letzten Spiel zu Hause gegen Kleeblatt Berlin noch mal zu überzeugen, um gut gerüstet zum Aufstiegsturnier fahren zu können!

 

Andreas Kühn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstützer


Der SV Geiseltal bedankt sich bei seinen Sponsoren.